„Saisonale Spargelgerichte, also Gerichte, wo der Spargel die Hauptrolle spielt, werden anders angerichtet. Man muss den Spargel auf der rechten Seite des Tellers anrichten und die Spargelspitzen sollen immer zum Gast zeigen.“

Mit Lonius, dem Inhaber vom Isaak’s Garden zu sprechen, gleicht oft einer Lektionsstunde in der Kunst guter Küche. Man spürt seiner Versessenheit für Details und der Bedachtheit in den Kombinationen von Zutaten einfach ab, dass er Essen liebt. Und ich verspreche euch: dieses Gericht – passend zum Beginn der Spargelzeit – werdet ihr lieben!

Anleitung

1. Pesto: alle Zutaten in einen Küchenmixer geben und kurz zusammenmixen.


2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Dann die dünnen Schinkenscheiben kurz anbraten und auf einem Küchentuch ablegen.


3. Spargel: Das untere, evtl. holzige Ende des Spargels abschneiden. Grünen Spargel muss man nicht schälen. Spargel und Pinienkerne in der gleichen Pfanne ebenfalls leicht anbraten, bis sie etwas Farbe bekommen, aber nicht matschig sind.

4. Dünn geschnittene Chilischote und den Abrieb der Zitrone darüber streuen und nach Wunsch salzen. Wenn man ihn herausnimmt, sollte er nicht „durchhängen“. Dann ist er „al dente“ und fertig zum Anrichten.


5. Anrichten: Pesto auf dem Teller ausstreichen. Den Burrata ein wenig aufbrechen, so dass man das cremige Innere sehen kann. Darüber etwas gestoßenen Pfefer, Koriander, Meersalz und Olivenöl geben.

Zutaten

Spargel: 2 Bund grüner Spargel , 150 Jamon Serrano, 80g Pinienkerne, Olivenöl, halbe Chilischote, Salz, 1 Zitrone,
Bärlauch-Pesto: 100g Bärlauch, 1 Bund Blattpetersilie, 1 Bund Basilikum, 100 ml Olivenöl, 1⁄4 Chilischote, Abrieb von 1⁄2 Zitrone, 80g Pinienkerne oder Erdnüsse, Salz
On top: pro Person 1 Burrata, Pfeffer, Koriander, Meersalz, Olivenöl