Ein hausgemachter Glühwein lässt sich ohne viel Aufwand lecker und bekömmlich gestalten. Das Beste bei der selbstgemachten Variante ist, dass Ihr den Grad der Süße selbst bestimmen könnt. Ich bevorzuge je nach Rotweinsorte nur ein wenig Honig, um den Rotwein besser zur Geltung kommen zu lassen und den Zuckerkonsum in Grenzen zu halten.

Schritt 1

Wir nehmen einen Topf und rösten etwas Sternanis, Zimtstange, Gewürznelken, Espressobohnen, Kardamom und Orangenschale bei leichter Hitze ohne Fett an, um die ätherischen Öle freizusetzen. Danach gießen wir einen guten trockenen Rotwein (ich bevorzuge Cabernet Sauvignon oder Shiraz) auf und lassen den Wein mit den Botanicals langsam und auf niedriger Temperatur ca. 30 Minuten ziehen (Vorsicht: Den Wein nicht zum Kochen bringen, sonst verschwindet der Alkohol)

Anschließend abschmecken und nach Bedarf mit etwas Honig (alternativ Zucker, Ahornsirup, Stevia oder Agavendicksaft) süßen.

Schritt 2

Wenn die Aromen der Gewürze gut in den Rotwein übergegangen sind, den entstandenen Glühwein durch ein Sieb in einen Becher abseihen.

Schritt 3

Nun ein Stück Orangenschale mit den Fingern über der Glühweinoberfläche zerdrücken, um Diese mit den ätherischen Ölen der Orangenschale zu benetzen. Anschließend die ölige Schale am Becherrand abreiben um das Orangenöl bei jedem Schluck an den Lippen zu haben. Die Schale am Schluss in den Becher geben und genießen.

 

Tipp

Der Glühwein kann anstelle des Rotweins auch mit trockenem Weißwein zubereitet werden. Auch die Gewürze können variieren. Meistens eignen sich alle weihnachtlichen Gewürze zur Verfeinerung des Weines. Beispiele für weitere Zutaten sind Vanille, Ingwer, Apfel und getrocknete Früchte.
Je weniger Süßquellen ihr benutzt, desto besser kommt der Rotwein / Weißwein zur Geltung. Tastet euch am besten langsam ran!